31.07.2022 - Ein Wochenende im Saarland.

31.07.2022 Hedi, Helen "Bibi, Danny und Halligalli "Lexi" vom Schwarzen Feuer

Die Idee dazu wurde spontan nach einem der letzten RO-Turniere geboren, als Daniela Walzer mehr zum Scherz sagte, der HSF Saarpfoten würde am 31.07.2022 ein Rally Obedience-Turnier ausrichten, da könne ich doch auch mal starten. Zuerst lehnte ich dankend ab, man braucht sich ja nur die aktuellen Spritpreise anzusehen und auch die Deutsche Bahn ist trotz 9 Euro-Ticket nicht wirklich eine Option mit drei Hunden.

Aber wie es so oft passiert, der Gedanke blieb hängen und setzte sich fest. Mein letzter Besuch im Saarland lag schon wieder 3 Jahre zurück und es wäre auch eine gute Gelegenheit Brianna, die in Kürze ihren 14. Geburtstag feiern würde, noch einmal wiederzusehen. Und überhaupt - einfach mal kurz aus dem Alltag herauszukommen, diese Vorstellung war definitiv reizvoll. Da schreckten auch die 600 km von Dresden bis nach Neunkirchen nicht ab. Und so fragte ich im Waldhotel Garni nach einem Zimmer für mich und meine Hunde. Die Unterkunft war mir nicht unbekannt, ich hatte 2014 und 2015 bereits dort übernachtet, als die Collie-Triade im Saarland stattfand. Christian Penner, der Inhaber des kleinen, familiär geführten Hotels mitten im Grünen, reservierte mir sofort ein Zimmer und auch meine drei Hunde waren, wie schon vor sieben Jahren, herzlich willkommen. Anschließend meldete ich die drei Mädels für das Turnier und die Zeit der Vorfreude begann. Zwischenzeitlich wurde ich noch von Corona heimgesucht und eine Woche vor unserer Fahrt quittierte die Klimaanlage vom Nissan ihren Dienst. Bei den aktuellen Temperaturen nicht wirklich lustig. Aber die Werkstatt meines Vertrauens erledigte die Reparatur rechtzeitig genug, so dass wir wie geplant, am 29.07.2022 starten konnten.

Bei schönstem Sommerwetter mit sehr, sehr warmen Temperaturen ging es los quer durch Deutschland. Die Fahrt verlief ohne Staus und wir erreichten Neunkirchen planmäßig am späten Nachmittag. Erst einmal im Hotel eingecheckt und ausgeladen.

30.07.2022 2

Anschließend gab es das erste Familientreffen. Halligalli "Lexi",war nicht wirklich begeistert von so viel geballter Familie auf einmal. Mit ihre vier Jahren ist sie ein absoluter Hingucker, eine wunderschöne und ausgeglichene, sehr arbeitsfreudige Hündin mit einem vorzüglichen Gebäude. Brianna hat mich ebenfalls sehr beeindruckt. Natürlich merkt man ihr das Alter an. Aber sie istfür ihre 14 Jahre sehr gut in Form und hat von ihrer Ausstrahlung nichts verloren. Auch ihre Funktion als Sheriff mag sie trotz intensiver Nickerchen noch nicht so ganz aufgeben.

30.07.2022 Brianna vom Schwarzen Feuer 14 Jahre alt  30.07.2022 Brianna vom Schwarzen Feuer 14 Jahre alt

30.07.2022 Brianna vom Schwarzen Feuer 14 Jahre alt

31.07.2022 Brianna vom Schwarzen Feuer

31.07.2022 Brianna vom Schwarzen Feuer

 

Halligalli "Lexi"

31.07.2022 Halligali "Lexi" vom Schwarzen Feuer

30.07.2022 Halligali "Lexi" vom Schwarzen Feuer

30.07.2022 Halligali "Lexi" vom Schwarzen Feuer

30.07.2022 Halligalli "Lexi"

 

Hedi, Danny und Helen "Bibi"

30.07.2022 Hedi, Danny und Helen "Bibi" vom Schwarzen Feuer

 

Der 11. Geburtstag unseres D-Wurfes ist in diesem Jahr etwas untergegangen, alles Liebe Danny und ihren Geschwistern. Manchmal möchte man einfach die Zeit anhalten...

31.07.2022 Danny 11.Geburtstag

30.07.2022 1

Am nächsten Tag stand das letzte Training vor dem Turnier am Sonntag an, viel mehr Aktivitäten waren bei den Temperaturen außer kleinen Spaziergängen im Schatten auch nicht möglich. Es gab ja auch noch jede Menge zu erzählen. Abends saßen wir noch gemütlich zusammen und ließen den Tag ausklingen. Allerdings nicht zu lange, denn die Hitze hatte Zwei- und Vierbeiner ganz schön geschafft.

Der Turniersonntag begann zeitig um 07:00 Uhr. Die Klasse 1 war nach den Senioren und der Beginnerklasse an der Reihe. Als Richterin war Martina Klein eingeladen worden. Morgens war es glücklicherweise etwas bedeckt, aber als am späten Vormittag die Sonne herauskam, wurde es ganz schön warm. Daniela hatte Lexi in der Beginnerklasse angemeldet. Obwohl Lexi mit RO überhaupt nicht vertraut war und die beiden am Vortag das erste Mal einen Parcours gelaufen sind, schafften sie auf Anhieb 85 Punkte mit der Wertnote sehr gut. Anschließend war die Klasse 1 an der Reihe. Diesmal startete ich mit Hedi als erste. Sie machte ihre Sache wieder super, lediglich ein verzögertes Sitz beim Schild 108 kostete uns 1 Punkt, damit erreichte sie mit 99 Punkten den zweiten Platz. Als nächstes ging es mit Danny in den Parcours. Auch sie arbeitete wieder tadellos mit, nur ein Sitz anstelle eines Steh kostete uns 5 Punkte und damit erreichten wir mit 95 Punkten den 5. Platz. Bibi bildete das Schlußlicht und lieferte, wie schon so oft in den letzten Monaten, einen fehlerfreien Lauf, Resultat: 100 Punkte und den 1. Platz. Dieser Hund ist einfach nur unglaublich.

Hedi, Helen "Bibi", Danny und Halligalli "Lexi" vom Schwarzen Feuer

31.07.2022 Hedi, Helen "Bibi, Danny und Halligalli "Lexi" vom Schwarzen Feuer

 

Erster, zweiter und fünfter Platz beim RO-Turnier in Neunkirchen

31.07.2022 Hedi, Helen "Bibi" und Danny vom Schwarzen Feuer

 

Das Danny-Danny-Bild durfte natürlich nicht fehlen.

31.07.2022 Danny-Danny

 

Hedi's Lauf:

 Danny's Lauf:

 

Bibi's Lauf:

Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorüber. Aber so ganz ohne eine unliebsame Überraschung sollte es dann noch nicht bleiben. Montag früh hatten Daniela und ich uns nochmal zu einer Spaziergehrunde verabredet. Nur ca. 500 Meter von meiner Unterkunft entfernt kam mir ein Lieferwagen auf der engen Waldstraße entgegen. Ich wich etwas zur Seite aus, damit er passieren kann, da krachte es auf einmal und ich kam weder vor noch zurück. Was ich aufgrund des hochgewachsenen Unkrauts nicht sehen konnte - neben der Straße ging es relativ steil herunter und mein Auto war mit dem rechten Hinterrad abgerutscht und lag daher rechts mit der Achse auf der Straße. Zu allem Übel streikte auch noch mein Mobilfunknetz, glücklicherweise hatten die Fahrer des Lieferwagens bemerkt, dass ich festhing und einer der beiden lieh mir sein Handy, so dass ich meinen Gastwirt anrufen konnte. Christian kam sofort mit einem anderen Gast zu Hilfe und die beiden schafften es tatsächlich, das Hinterrad mithilfe einer langen Bohle, zwei Kanthölzern und einem Wagenheber noch weit anzuheben, dass ich auf der Bohle wieder auf die Straße fahren konnte. Tausend Dank nochmal dafür, Ihr wart meine Retter in der Not, das waren wirkliche Schrecksekunden für mich.Die restliche Heimfahrt verlief glücklicherweise ohne weitere Pannen. Liebe Daniela, es war so schön, dass wir uns nach so langer Zeit wieder mal getroffen haben und ich freue mich unglaublich, Briannchen und Lexi wieder gesehen zu haben. Ich komme so gerne ins Saarland und ich liebe Euren Dialekt (auch wenn ich bei dem einen oder anderen Wort schon manchmal ratlos gucke). Ebenfalls sehr schön war es, alte Bekannte wiederzutreffen und neue, ebenso nette kennenzulernen. Das nächste Treffen wird dann aber wieder mal in Sachsen sein, hoffe ich. Auf jeden Fall haben wir hier weniger aufdringliche Wespen ;-).

Brianna ist flott im Cabrio unterwegs.

01.08.2022 Brianna

31.07.2022 15

31.07.2022 14